Damit das Haar kraftvoll wachsen kann und gesund bleibt, ist eine regelmäßige Haarpflege unerlässlich. Die Haarpflege sollte auf die individuellen Erfordernisse des Haares ausgerichtet sein. Wer erste Anzeichen von Haarausfall bemerkt oder unter andere Haarprobleme leidet, sollte nicht verzweifeln, denn gegen solche Probleme kann etwas unternommen werden.Es sollte schon bei der Auswahl des Shampoos entschieden werden, welches zu dem eigenen Haartyp passt. Im Shampoo Sortiment findet man spezielle Shampoos gegen trockenes, strapaziertes oder schnell fettendes Haar. Allerdings gibt es auch neutrale Shampoos, die für alle Haartypen verwendet werden können. Es gibt viele verschiedene Hersteller, beispielsweise von Davines, es gibt Alterna Shampoo oder auch Kerastase Haarpflege. Das Shampoo sollte beim Einshampoonieren anfänglich auf den Handflächen verteilt werden, um es dann Vorsichtig ins nasse Haar einzumassieren.

Nach dem Haare waschen, sollte das Haar lieber nicht trocken gerubbelt werden, da sich das Kämmen der Haare dann erschwert. Das nasse Haar sollte in einem Handtuch ausgedrückt werden, so wird das Haar vorgetrocknet und es entstehen keine Knoten, wie es bei dem Trockenrubbeln der Fall wäre. Haarspülungen werden meistens auch benutzt und überwiegend nach dem Haare waschen benutzt, da sie das Haar nicht nur leicht kämmbarer machen, sondern auch für Geschmeidigkeit oder Glanz sorgen.

Die Haarspülung wird auch als Vorbereitung für das Föhnen und Frisieren verwendet. Inzwischen gibt es Shampoos, in denen eine Spülung bereits beinhaltet ist. Diese Shampoos beschleunigen die Haarpflege. Haarkuren sind für eine gezielte Haarpflege von Vorteil, denn die Inhaltsstoffe wie Jojobaöl, Erdnussöl oder auch viele Kräuterextrakte, stärken, kräftigen und pflegen das Haar.